Fernstudium

Wie alles im Leben, hat auch das Fernstudium Vorteile und Nachteile. Fangen wir mit den Vorteilen an. Wenn Du dann überzeugt bist, kannst Du die Nachteile überspringen und Dich gleich anmelden.

Vorteile eines Fernstudiums

  • Flexibilität: Du kann studieren wann Du willst und wo Du willst. Alles was Du brauchst ist ein Internetanschluss, wenn Du nicht ganz klassisch mit ausschließlich gedruckten Unterlagen per Post arbeiten willst. Das geht auch (immer noch). Wirklich fix sind dann im Fernstudium nur noch Klausur- und Prüfungszeiten und auch die werden meist mehrfach im Jahr angeboten.
  • Vollständige Unterlagen: wenn Du in der Uni-Vorlesung nicht mitschreibst, fehlen Dir wichtige Notizen bei der Klausurvorbereitung. Beim Fernstudium bekommst Du alles Materials vollständig geliefert.
  • Bewiesenes Engagement: ein nebenberufliches Fernstudiums ist kein Zuckerschlecken, das wissen auch Arbeitgeber. Entsprechend positiv wird ein erfolgreich abgeschlossenes Fernstudium meist bewertet und man unterstellt den Absolventen Zielstrebigkeit, Belastbarkeit und Oganisationsfähigkeit.

Noch nicht ganz überzeugt? Dann wird das jetzt durch die Nachteile nicht besser:

Nachteile eines Fernstudiums

  • Häufig genannter Nachteil sind die Kosten eines Fernstudiums. Die sind grundsätzlich höher als ein reguläres Studium an einer Hochschule. Das muss man aber relativieren, wenn Du Dein Fernstudium berufsbegleitend machst: dann wäre ein Präsenzstudium nämlich nicht billiger, sondern durch den Verdienstausfall deutlich teurer. Außerdem gibt es ganz brauchbare Finanzierungsmöglichkeiten.
  • Weiterer Klassiker auf der Negativseite ist die Dauer. Aber auch hier werden Äpfel mit Birnen verglichen: wenn Du ein Fernstudium neben der Arbeit machst, also am Abend und am Wochenende, dauert das natürlich länger als in Vollzeit. Falls Du 40 Stunden di Woche investieren kannst, dauert ein Fernstudium auch nicht länger als ein Präsenzstudium.
  • letzter Punkt ist die Isolierung und das fehlende „Studentenleben“. Das ist sicher richtig, aber einerseits durch Facebook, Skype und Whatsapp nicht mehr ganz so dramatisch wie in der Zeiten der Briefpost. Die meisten Anbieter fördern aktiv den Austausch zwischen ihren Studenten. Außerdem muss man hier klar fragen, was das Ziel des Fernstudiums ist: meistens nicht (wie das „normale“ Studium) einen spannenden Lebensabschnitt zu erleben, sondern fokussiert zum Abschluss zu kommen. Das muss dann auch mal ohne Campus und Kneipe gehen.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen