Studienformen

Viele Wegen führen nach Rom und fast genauso viele zu einem kaufmännischen Abschluss. Die drei wichtigsten sind:

Vollzeitstudium

Das Vollzeitstudium ist die übliche Studienform an Universitäten und Fachhochschulen. Übliche Lernformen sind die Vorlesung und das Seminar.

Abendstudium

Das Abendstudium ist für ein berufsbegleitendes Studium ausgelegt. Hier finden die Unterrichtseinheiten an meist drei Abenden pro Woche und am Samstag statt.

Fernstudium

Das Fernstudium kennt keine Präsenzpflicht oder Vorlesungszeiten. Dafür erfordert es viel Disziplin und kostet meist mehr als die Semesterbeiträge an der heimischen Uni. Mehr zu den Vorteilen und Nachteilen eines Fernstudiums.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen